Mundgeruch: Zungenrücken im Blick

Mundgeruch möchte niemand – bei anderen, aber auch bei sich selbst nicht. Gründe für Mundgeruch gibt es vielfältige, die meisten stehen in Verbindung mit nicht ausreichend intensiver Mundreinigung. Es reicht oft schon ein kleines Restchen Fleisch, das irgendwo an einer versteckten Stelle an einem Zahn fest hängt, um nach vergleichsweise kurzer Zeit zu Fäulnisgeruch zu führen. Eine andere Ursache hat jetzt eine internationale Forschergruppe aus deutschen, schweizer und italienischen Wissenschaftlern in den Blick genommen: Beläge auf dem Zungenrücken. Dabei haben sie Menschen mit Mundgeruch und solche ohne Mundgeruch verglichen. Was sich zeigte: Menschen mit Mundgeruch (Halitosis) haben nicht nur teilweise andere Bakterien auf der Zunge als die Mitglieder der gesunden Gruppe, sondern die Forscher fanden sogar bislang unbekannte Bakterienarten. Wie eine zahnärztliche Fachzeitung berichtete, bestand die Kontrollgruppe aus Patienten ohne Parodontitis. In der Halitosis-Gruppe zeigten sich dagegen erste Anzeichen dieser Zahnbettentzündung, zwei Mitglieder hatten Reflux (Sodbrennen, saures Aufstoßen) und einer gehörte zu den Rauchern. Keiner von ihnen reinigte im Rahmen der Mundhygiene auch seine Zunge. Der Zunge gelte im Hinblick auf Mundgesundheit und Mundgeruchsvermeidung ein größeres Gewicht, Patienten sollten sich im Rahmen der Prophylaxetermine entsprechend instruieren lassen.

Zurück

twitter facebook instagram next prev burgdorf hemmingen

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können und zum Zwecke der Analyse der Nutzung unserer Webseite, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.