Speichel und Kariesrisiko

Dänische Wissenschaftler haben Speichelproben analysiert, um herauszufinden, ob es Unterschiede in der Zusammensetzung des Speichels bei Patienten mit und ohne Karies gibt. Bei Gesunden konnten die Forscher eine größere Vielfalt an Bakterien in der Mundflora feststellen als bei Patienten mit Karieserfahrung. Darüber hinaus waren bestimmte Bakterienarten bei Gesunden bzw. bei Kariespatienten häufiger. Auch unterscheidet sich der Speichel in Bezug auf andere Inhaltstoffe. Personen mit einer geringen Karieserfahrung zeigten eine Speichelzusammensetzung, die die Remineralisation des Zahnschmelzes durch höhere Calcium- und Phosphorkonzentrationen begünstigt.

Zurück

twitter facebook googleplus next prev burgdorf hemmingen