7. Aktuelle Daten: Weniger Füllungen und weniger Extraktionen

Die Anzahl der Zahnfüllungen (als Kassenleistung) geht in Deutschland zurück, auch die Anzahl der gezogenen Zähne hat deutlich abgenommen: Das zeigt eine aktuelle Statistik der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung/KZBV. Demnach wurden im Jahr 2015 rund 12,7 Millionen Zähne gezogen, 1992 waren es noch 16,9 Millionen. Seit 1991 hat sich die Gesamtzahl der Zahnfüllen fast halbiert. Allein innerhalb eines Jahres (von 2014 auf 2015) ging die Anzahl der Füllungen um über 2 % durchschnittlich je Mitglied (2015: 51,6 Millionen Füllungen) zurück, der Rückgang ist bei größeren Füllungen noch etwas stärker als bei kleineren. Die Entwicklung ist auf die auf Prävention ausgerichtete moderne Zahnheilkunde zurückzuführen, die die Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnbett in den Mittelpunkt stellt und „Reparaturen" damit vorbeugen hilft. Auch das verbesserte Mundhygienebewusstsein der Bevölkerung habe großen Anteil an der gesunden Entwicklung, so die KZBV.

Zurück

twitter facebook googleplus next prev burgdorf hemmingen