Zahnzusatzversicherung: fast 15 Millionen Verträge

Wie eine jüngst veröffentlichten Datenanalyse des Verbandes der Privaten Krankenversicherer zeigt, steigt die Anzahl der abgeschlossenen Zahnzusatzversicherungen (ZZV) nach wie vor an. Die Anzahl der Verträge stieg seit dem Jahr 2005 mit insgesamt rund 7,8 Millionen Verträgen auf fast 15 Millionen zum Ende des Jahrs 2015, wenige Monate später waren es bereits 15,3 Millionen. Allein im Jahr 2016 wurden rund 400.000 neue ZZV abgeschlossen. Damit, so die PKV, sicherten sich die Menschen ihren Anspruch auf eine Versorgung, die über das Leistungsspektrum der Gesetzlichen Krankenkassen hinausgehe, deren Angebot sei zudem deutlich reduziert worden. Überwiegend sicherten die Versicherungsnehmer Leistungen im Bereich Zahnersatz ab, aber auch Zahnerhaltungsmaßnahmen wie Füllungen oder auch kieferorthopädische Verfahren seien Vertragsbestandteil. Nicht nur in der Anzahl, auch in der Vertragsform ist die Vielfalt groß. Dies erschwert die Übersicht über die abgesicherten Behandlungen. Praxen und Patienten haben nicht selten Probleme mit dem „Kleingedruckten", das Erstattungen bestimmter Behandlungsverfahren ausklammert. Eine genaue Prüfung der versicherten Leistung vor Behandlungsbeginn ist daher sinnvoll.

Zurück

twitter facebook googleplus next prev burgdorf hemmingen